EC Wörgl – Ricardo rast aufs Treppchen

Zu einer wahren Hitzeschlacht entwickelte sich der 6. Lauf zum Europacup im Inline-Speed Skating, der im österreichischen Wörgl (Tirol) stattfand. Die angereisten Skater des TSuGV Großbettlingen konnten schon Freitag morgens während des freien Trainings Bekanntschaft mit der 250m Bahn machen und sich schon mal auf Temperaturen von 30 Grad einstellen, bevor es dann mittags mit den ersten Qualifikationsläufen ernst wurde.

06-2015-EC-Woergl-09Obwohl am gleichen Wochenende die italienischen Meisterschaften stattfanden und somit viele namhaftem Skater fehlten, waren die Starterfelder nicht minder gut besetzt, so das spannende Rennen zu erwarten war. Ricardo Kugler (Junioren B) untermauerte seine derzeit starke Form, mit Rang 3 im 11.250m Ausscheidungsrennen-Rennen sowie mit zwei 4. Plätzen im 500m Sprint und beim 5.000m Punkterennen. Obwohl er über 1.000m den Vorlauf aufgrund eines taktischen Fehlers nicht überstand,  gelang ihm der 5. Platz in der Gesamtwertung, das beste Resultat aus Großbettlinger Sicht. Er konnte nochmals wertvolle Erkenntnisse für die anstehende Europameisterschaft in Wörgl sammeln, die Ende Juni 2015 stattfindet.06-2015-EC-Woergl-08

Seine Schwester Leonie, die aufgrund ihres Abiturs dieses Jahr kaum trainieren konnte, startete bei den Junioren A. Sie landete in Ihren Rennen im oberen Mittelfeld. Es war ihr anzumerken, dass der Trainingsrückstand kleiner wird. Nur gegen Ende der Rennen musste sie ihre Gegner ziehen lassen. Im 8.000m Ausscheidungsrennen erreichte sie zum Abschluss einen guten 8. Platz.06-2015-EC-Woergl-07

Im stark besetzen Feld der Kadetten startete Joana Freudenschuß. Bei stellenweise sehr hart geführten Rennen, konnte Sie u.a. beim 1.000m Rennen einen starken 7. Platz herausfahren. Saskia Kotz startete bei den Schüler B. In Ihren Rennen konnte sie stets in der Spitzengruppe mithalten, bekam aber des Öfteren auch mal die internationale Härte zu spüren, die ab der nächsten Altersklasse auf sie wartet. Dennoch konnte sie mit zwei 6. Plätzen im 500m Sprint und über 1.500m beste Platzierungen herausfahren. Mit Gesamtrang 6 an diesem Wochenende war Sie sehr zufrieden.06-2015-EC-Woergl-01

Unsere weiteren Teilnehmer, Juniorin Franziska Dimster, die Schüler Juliane Dimster, Nadine Clauß, Lisanne Freudenschuß und Fabrizio Bätje konnten wertvolle Erkenntnisse von internationalen Rennen mit nach Hause nehmen. Alle zeigten gute Leistungen und fairen Sportsgeist, konnten aber gegen die stellenweise übermächtige Konkurrenz aus dem europäischen Ausland wenig ausrichten. Dennoch müssen sie sich nicht vor Ihren Leistungen nicht verstecken.06-2015-EC-Woergl-05

Die Stimmung rund um die Rennen war hervorragend. Sportler, Eltern und Trainer zeigten wieder, dass sie eine eingeschworen Truppe sind.

Bericht: Thomas Kotz – Bilder: Ralf Clauss

06-2015-EC-Woergl-04 06-2015-EC-Woergl-03 06-2015-EC-Woergl-02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.