Alle Beiträge von Andreas

Inline-EM in Pamplona – Larissa Gaiser schrammt knapp am Podest vorbei

Nach der organisatorisch nicht so toll verlaufenden WM lud Spanien auch zur diesjährigen Europameisterschaft im Inline-Speedskaten ein. Und im Gegensatz zur WM durften die Sportler diesmal auf einer überdachten Spitzen-Bahn um Medaillen kämpfen. Dies kam der Großbettlinger Sportlerin Larissa Gaiser entgegen. Bei der WM kam sie mit der katastrophalen Bahn nicht so klar. Dennoch wusste sie vorab, dass es von der Konkurrenz her nicht einfacher werden würde. Da bei der EM im Gegensatz zur WM 3 Skater pro Nation an den Start gehen dürfen, haben die Nationen wie Italien, Spanien und Frankreich einen klaren Vorteil, da sie über einen ausgeglichenen Kader verfügen. Dazu kommt, dass mit Mareike Thum (Darmstadt) die aktuell beste deutsche Skaterin nicht am Start ist. Somit war Gaiser die Leaderin auf der Langstrecke.

Inline-EM in Pamplona – Larissa Gaiser schrammt knapp am Podest vorbei weiterlesen

Anmeldung und Ausschreibung 2. Speeds-Days in Großbettlingen

Am 21.09.2019 findet der Löwencup und der BWIC im Rahmen der „2. Speeds-Days in Großbettlingen“ auf unserer schönen Inliner-Bahn statt. Hierzu laden wir Euch alle recht herzlich ein!

Wir freuen uns auf spannende Rennen und wünschen Euch eine gute Anreise.
Einen Wunsch hätten wir noch: Bitte bringt gutes Wetter mit!

Anmeldung und Ausschreibung 2. Speeds-Days in Großbettlingen weiterlesen

Europacup-Finale in Oostende – Laura Zondler mit deutlicher Steigerung

Wie jedes Jahr fand im Vorort Zandvoorde der belgischen Küstenstadt Oostende das Finale des Europacups statt. Der TSuGV Großbettlingen war durch Larissa Gaiser, Laura Zondler, Mia und Maya Schwan vertreten. Mit Ausnahme der Sportler aus Italien, die einen mehrtägigen Wettkampf in Ihrem Land zeitgleich austragen, war die komplette europäische Spitze vertreten. War es doch der letzte Wettkampf vor der Europameisterschaft in Pamplona (Spanien).

Europacup-Finale in Oostende – Laura Zondler mit deutlicher Steigerung weiterlesen

Tag 4 der World Roller Games in Barcelona – Larissa trumpft auf

Aus Barcelona berichtet Maya Schwan

Entgegen der letzten Tage hätte das Wetter am dritten Tag der WM nicht besser sein können. Statt dunkler Wolken erwarteten die Skaterinnen und Skater ein strahlend blauer Himmel.

Für die Sportler war die dazugehörige Hitze kein Problem. Eher im Gegenteil: die Bahn, die in den letzten Tagen rutschig und kaum befahrbar war, konnte heute abgesehen von ein paar Problemen gut und sicher befahren werden. Laut Aussagen der Athleten rutschte man nicht mehr so sehr und hatte einen besseren halt. Somit konnten heute auch deutlich höhere Geschwindigkeiten gefahren werden als davor. Für das Deutsche Nationalteam war der letzte Tag der Bahnrennen der erfolgreichste.

Tag 4 der World Roller Games in Barcelona – Larissa trumpft auf weiterlesen