Wechsel an der Spitze der Sportkommission Inline- Fitness und Speedskating im Deutschen Rollsport und Inline-Verband

Etwas mehr als 4 Jahre hat Rainer Keppeler vom TSuGV Großbettlingen die Geschicke des Deutschen Rollsport und Inlineverbandes (DRIV) geleitet. In seiner Amtszeit wurden viele zukunftsorientierte Projekte auf den Weg gebracht. Nun übergibt er an den Erfurter Andre Held.

Pandemiebedingt fand seine offizielle Verabschiedung während der jährlichen SK-Sitzung online statt. Trotz des eher unpersönlichen Formats gab es einige Tränen, als er den zahlreichen Teilnehmern ein kleines Resümee seiner Amtszeit vortrug. Keppeler hat sich im Inline-Speedskaten einen Namen gemacht und ist seit Anfang 2000 dabei. Erst als Skater und Vater von Rico Keppeler, der selbst einige große Erfolge auf Skates feiern durfte, dann als Trainer beim TSuGV Großbettlingen und im Landeskader.  Danach ging es als Funktionär in den Landesverband WIRV und im Anschluss zum DRIV. Wenn er über das Inline-Speedskaten spricht kommt er immer wieder ins Schwärmen.

Wechsel an der Spitze der Sportkommission Inline- Fitness und Speedskating im Deutschen Rollsport und Inline-Verband weiterlesen

Inline-WM in Kolumbien: Larissa Gaiser erläuft sich einen Platz für die World Games

Die Inline-Speedskating WM in Kolumbien ist vorbei. Und sie wird als eine der besten in die Geschichte eingehen, auch wenn einige Topstars gefehlt haben und das Wetter ein ums andere Mal Kapriolen geschlagen hat. Für die Sportler war es eine ganz neue Erfahrung, ständige Fernsehpräsenz, Interviewanfragen und vor prall gefüllten Tribünen zu fahren. So macht Inline-Speedskating richtig Spaß und Kolumbien war ein toller Gastgeber. Natürlich gab es auch wieder eine Sensation. Der Inline „Zwerg“ Indien holte seine erste Medaille überhaupt bei einer WM. Velkumar Anandkumar errang beim 15.000m Ausscheidungsrennen sensationell die Silbermedaille. Enttäuschung dagegen beim deutschen Team, es ging erstmals leer aus.

Inline-WM in Kolumbien: Larissa Gaiser erläuft sich einen Platz für die World Games weiterlesen

Nachlese: Ulmer Einstein-Marathon – Saskia wieder mit Spitzenposition

Nach gefühlter Ewigkeit fand in der Region mit dem Ulmer Einstein Marathon endlich wieder ein größeres Lauf Event statt und es lockte rund 6500 Teilnehmer an die Messe der Münsterstadt. Neben den klassischen Lauf-Wettbewerbe fanden dann auch Läufe für Kinder, Nordic Walking, Hand Bike sowie das Inline-Rennen über die Distanz von 21,1 km statt. Die neue ausgelotete Strecke war für jedermann bestens geeignet. Daher gab es auch mit über 200 Skaterinnen und Skatern ein toll besetztes und hochmotiviertes Starterfeld. Die schnellen Speed-Skater konnten die langen, geraden Abschnitte hervorragend zum Windschattenfahren nutzen und somit viel Kraft für den Schlussphase sparen.

Nachlese: Ulmer Einstein-Marathon – Saskia wieder mit Spitzenposition weiterlesen

Inline-Speedskating WM in Kolumbien: Larissa Gaiser ist wieder dabei

Bereits letztes Wochenende ist die Großbettlinger Inline-Skaterin Larrisa Gaiser mit der deutschen Nationalmannschaft nach Ibaque in Kolumbien aufgebrochen, um sich dort mit den besten Athleten der Welt zu messen. Eigentlich ist die Saison um diese Jahreszeit schon längst beendet und ein Großteil der Skaterinnen und Skater bereits auf dem Eis aktiv. Doch aufgrund von Corona musste die WM immer wieder verschoben werden.

Inline-Speedskating WM in Kolumbien: Larissa Gaiser ist wieder dabei weiterlesen

Speed Offs in Groß-Gerau: Tolle Wettkämpfe zum Abschluss der Saison

Wieder gab es strahlende Gesichter beim TSuGV Nachwuchs. Beim letzten Rennen durften sich die Skaterinnen und Skater aus Großbettlingen wieder über tolle Platzierungen freuen. Für viele war es erst das zweite Rennen nach dem eigenen Bahnwettkampf. Selbst die lange Anreise nach Hessen machte den TSuGV-Kids nichts aus. Hochmotiviert gingen sie in die Rennen und gaben wieder alles.

Speed Offs in Groß-Gerau: Tolle Wettkämpfe zum Abschluss der Saison weiterlesen

Inline Speedskating in Großbettlingen

Instagram