Löwencup und BWIC Mannheim: TSuGV Skater Top

Zwischen der Süddeutschen und der Deutschen Meisterschaft fand auch noch eine Etappe des Inline- Löwencup und dem BWIC statt. Wie es sich inzwischen etabliert hat, zog auch der Veranstalter Rhein-Neckar-Skater die kompletten Schülerklassen in einem Block durch.

Schüler C Starter Matej Marsik konnte einen guten Wettkampf für sich verbuchen und immer auf Tuchfühlung mit der Spitze mitfahren. Im Parkur, Sprint und der Langstrecke belegte er die Plätze 3, 4 und 5, was ihm in der Gesamtwertung den 4. Rang bescherte. In derselben Klasse ging auch Elissa Hornung an den Start. Sie konnte ebenfalls einen guten Wettkampf abliefern, auch wenn es auch nicht ganz für vordere Plätze gereicht hat, Spaß hat sie dabei immer. In der Klasse der Schüler B trat Anna Eppinger an. Verletzungsbedingt konnte sie leider nicht alles abrufen, aber dennoch wieder wichtige Punkte für die Gesamtwertung sichern. Lina Trojan hatte bei den Schüler B Einsteiger wieder einen souveränen Parkur Lauf. Bei der Langstrecke und dem Sprint musste Lina aber richtig kämpfen um auch beim 3. Rennen ihrer Karriere ganz oben auf dem Podest zu stehen und mit einem erneuten Tagessieg die Führung in der Gesamtwertung weiter auszubauen.

Manuel Eppinger hatte mit Simon Düppre nur einen Gegner, Sieg im Parkur und Sprint reichten aus, um den Tagessieg festzumachen. Die Langstrecke musste er dagegen erwartungsgemäß an den Darmstädter abgeben. Ebenso in der Klasse der Schüler A vertrat Stina Hornung den TSuGV. Während es beim Parkur und Sprint nicht so lief, zeigte sie bei der Langstrecke gutes Ergebnis. Viele Runden konnte Stina dem Feld folgen. Erst gegen Rennende musste sie abreißen lassen, aber dennoch ein erfreulich tolles Rennen der 12 jährigen.

Nach Abschluss der Schülerklassen durften dann die Sportler ab den Jugendklassen ran. Laura Zondler (Jugend), sowie Nadine Clauß (Junioren) hatten keine Mühe ihre Distanzen von 320m, 1000 m und 3000m zu gewinnen, Juliane Dimster komplettierte mit dem 3. Rang ein weiterer Podestplatz. Ihre große Schwester Franziska (Aktive) gewann den Lauf über 1000m souverän, den Lauf über 3000m musste sie abgeben, bei dieser Konstellation greift die Regel, das der Gewinner über die längere Distanz zum Sieger erklärt wird, zu Ungunsten der 20 jährigen. In der Altersklasse AK 30 konnte der TSuGV mit Sarah Johann auch eine starke Skaterin stellen. Überlegen spulte sie beide Distanzen mit deutlichem Vorsprung ab und fuhr den nächsten Tagessieg ein. Andere Vorzeichen für Thomas Kotz (AK 50). Gegen starke Gegner blieb da nur Platz 6, aber dennoch wichtige Punkte für die Teamwertung. Wieder ein erfolgreicher Renntag für die Skaterinnen und Skater des TSuGV Grossbettlingen.

Bericht: Thomas Kotz

Weitere Infos: www.bwic.de / www.inline-loewen-cup.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.