Saskia dominiert auch in Geisingen

Ferienbedingt waren die Großbettlinger Skater nur mit einer kleinen Abordnung in Geisingen am Start. Doch für die mitgereisten Sportler ging es um wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Dabei konnte sich Saskia Kotz eine komfortable Ausgangsposition für das Löwencup-Finale in Großbettlingen sichern. Zwar konnte Pia Schwörer (Geisingen) im Parcour noch mit hauchdünnem Vorsprung gewinnen. Auf der Kurz- und Langstrecke hatte jeweils Saskia den Fuß vorne.09-2015-Loewencup-Geisingen-05

Nadine Clauß wollte ebenfalls eine gute Ausgangsposition für das Heimspiel in Großbettlingen. Im Parcour hatte sie nach fehlerfreiem Lauf die schnellste Zeit. Bei der Kurz- und Langstrecke musste sie sich dann äußerst knapp der Rivalin Selina Kreuzer aus Geisingen geschlagen geben. Sie führt dennoch die Gesamtwertung mit knappem Vorsprung an. Juliane Dimster kam in den 3 Disziplinen jeweils auf den dritten Platz.09-2015-Loewencup-Geisingen-04

Fabrizio Baetje und Marc Huber lieferten sich mangels Teilnehmer ein vereinsinternes Duell. Während Fabrizio den Parcour gewann, konnte Marc Huber die Kurz- und Langstrecke für sich entscheiden.

Tiara Geidel kämpfte verbissen und konnte im Parcour die fünftbeste Zeit erringen. Auf der Kurzstrecke wurde sie Achte und auf der Langstrecke Siebte.

Joana und Lisanne Freundenschuß war nicht am Start. Am kommenden Samstag findet das Finale des Löwencups in Großbettlingen statt.

Alle Ergebnisse unter: www.inline-loewen-cup.de

09-2015-Loewencup-Geisingen-01 09-2015-Loewencup-Geisingen-02 09-2015-Loewencup-Geisingen-06

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.