WM: Platz 7 im Punkte/Auscheidungsrennen für Larissa

Starker Einstand für Larissa Gaiser bei der WM in China. Im ersten Rennen über 10.000m (Punkte/Ausscheidung) erreichte die Großbettlinger Sportlerin einen beachtlichen 7. Platz bei den Junioren A.09-2015-wm-china-01

Das Rennen war mit 16 Minuten eine halbe Minute schneller als der Endlauf bei der EM in Heerde und hatte mit 37 Fahrerinnen mehr als doppelt so viele Starter.

Bereits am Anfang wurde das Rennen von den Skaterinnen aus Kolumbien und Korea sehr schnell gemacht. Bereits in der 2. Runde hieß es beim Public Viewing im Großbettlinger Skatehouse durchatmen. Larissa Gaiser konnte zwei vor ihr gestürzte Fahrerinnen gerade so ausweichen. Danach setzte sie sich in der Spitzengruppe fest und hielt sich fern von den Ausscheidungsrängen. Kurz vor Schluss ergriff sie die Initiative und attackierte das Feld. Eine Kolumbianerin versuchten sie noch zu blocken, aber sie konnte sich durchsetzen und holte 4 Punkte am Stück.09-2015-wm-china-02Kämpfen bis zum Umfallen: Laris Attacke war von Erfolg gekrönt.

Dieser furiose Schlusssprint sicherte ihr den 7. Platz. Siegerin wurde die Kolumbianerin Daniela Mendoza vor Lee Suijin (Korea) und Fang Huiyan (China). Morgen geht es mit den 1.000m und ihrer Paradedisziplin, den 15.000m Ausscheidungsrennen weiter.

Larissa analysierte das Rennen wie folgt:

„Mein erstes Rennen bei der WM hat gefühlte  3 Abschnitte gehabt. Der erste Teil, so die ersten 20 Runden, war im Gegensatz zu jedem Rennen das ich bisher gelaufen bin, erstmal ein kleiner Schock. Das Tempo war enorm hoch, nicht annähernd zu vergleichen mit der EM und der Kampf um Positionen war sehr hart wodurch es auch immer kleine Stürze im Mittelfeld gab, denen ich aber glücklicherweise entkommen bin.
Die nächsten 10 Runden bis runde 30 kam ein kleines Loch, meine Beine wurden ziemlich schwer und ich musste mich ranhalten, um an der Gruppe dran zu bleiben.
In den letzten 20 Runden habe ich mich dann an die neue Situation gewöhnt und konnte mich etwas erholen bis es 6 Runden vor Schluss hieß: Attacke!
4 Runden bin ich um mein Leben gelaufen und konnte mir so 4 Punkte sichern und kam sogar noch als 5. ins Ziel.
Ich bin super zufrieden, als zweite europäische Skaterin in meinem ersten WM-Lauf ins Ziel gekommen zu sein und freue mich auf morgen. Meinen letzter Bahntag mit gleich 2 Strecken, den 1.000m und dem 10km Ausscheidungslauf!“

Wir drücken fest die Daumen!!

Ergebnisse: http://www.njrollersports.org//match2016/htmldata/xq/match2016_en_xq_102_706.html

Livestream: http://firs.rollersports.tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.