Berlin-Marathon

Am Ende einer langen Saison steht für viele Skaterinnen und Skater der absolute Höhepunkt des Jahres auf dem Plan, die Teilnahme am Berlin Marathon, der größten Veranstaltung dieser Art. Mit 5685 gemeldeten Teilnehmer wieder eine großartige Kulisse. Mittendrin im Gewusel auch einige Großbettlinger Skater, die alle mit verschiedenen Vorstellungen, wie die 42 km bewältigt werden sollten, an den Start gingen.09-2015-Berlin-Marathon-02Vor dem Start dann die Einteilung in die Startblöcke, je nach der zu erwartenden Zeit. Nach dem Startschuss löste sich die Anspannung und die Fahrt durch Berlin vorbei an der Siegessäule bis zum ersehnten Ziel, dem Brandenburger Tor. Unterwegs angefeuert durch die Berliner Bevölkerung, alles ein unbeschreibliches Erlebnis, egal ob im vollem Renntempo oder beim gemütlicheren Fahren, alle kamen auf Ihr Kosten. Der Sieger Bart Swings erledigte die Distanz dieses Jahr in der unglaublichen 56:47 Minuten. Larissa Gaiser wurde 27zigste, Ricardo Kugler schaffte es unter die ersten 100, was für eine super Leistung!09-2015-Berlin-Marathon-03Die restlichen Großbettlinger kamen auch ins Ziel und waren auf Ihre Leistungen stolz, egal was für eine Zeit am Ende heraussprang. Nach der Zieldurchfahrt bekam noch jeder seine Finischer-Medaille und ruhte sich danach erstmal auf dem Rasen vor dem Reichstag aus. Sandra Müller startete am folgenden Tag nochmals bei den Läufern über die dieselbe Distanz und kam auch dort ins Ziel; eine unglaubliche Leistung!09-2015-Berlin-Marathon-01

Bericht / Bilder: Thomas Kotz

Infos unter: Berlin Marathon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.