Die Bahn kommt … Update

Am 21.12.2013 war es soweit. Der erste Schritt in Richtung eigene Bahn wurde getan. Tatort war Leipzig: Gemeinsam mit Brian Sorg, der selber schon einige Bahnen geplant / mitgeplant hat wurden verschiedene Varianten diskutiert.

Bereits im Sommer waren einige unserer Sportler beim SG MoGoNo Leipzig und haben sich die dortige Bahn, die von Brian Sorg designed und gebaut wurde angeschaut. Dabei wurde der Belag und das Layout der Bahn ausgiebig gestestet. Die Abmessungen wurden für sehr gut empfunden. Einzig die Querneigung sollte lt. unseren Sportlern etwas erhöht werden.

Deshalb haben wir uns entschlossen, mit einem Quergefälle von 10% in den Kurven in die Planungen einzusteigen (zum Vergleich: Geisingen hat 15%). Dies ist ein guter Kompromiss, denn auch unsere Kinder und Breitensportler sollen problemfrei auf der Bahn laufen können. Zusätzlich sollen die internationalen Normen für den Bahnbau umgesetzt werden (was in Leipzig schon der Fall ist).

12-2013-Bahnprojekt001

Die Bahn soll auf jeden Fall komplett incl. Infield und Tribünen überdacht sein. Eine Heizung ist erst mal nicht angedacht.

Als weitere Spezialität wird geprüft, ob eventuell eine gemeinsame Nutzung mit anderen Abteilungen des TSuGV Großbettlingen oder Vereinen möglich ist. Hierzu wurde bereits geprüft, ob 2 Tennisfelder im Infield Platz haben. Die Pläne werden nun Anfang 2014 ins reine gezeichnet und dann dem Hauptverein und dem Bürgermeister präsentiert.

Brian Sorg wird uns während der weiteren Planung unterstützen. Hierzu möchten wir uns an dieser Stelle schon mal recht herzlich bedanken!

Weitere Informationen werden laufend auf unserer Internetseite ergänzt!

+++ Update 27.01.2014:

Heute hatten wir ein sehr konstruktives Gespräch mit unserem Bürgermeister. Das Projekt wurde vorgestellt und mögliche Grundstücke besprochen. Nächste Woche wird das Projekt bereits im Gemeinderat vorgestellt. Bis dahin haben wir noch ein paar Hausaufgaben zu machen …
Ihr seht also, es geht voran!

01-2014-Bahn-V01

 

+++ Update 03.02.2014

Heute haben wir das Bahnprojekt bereits im Gemeinderat vorgestellt. Die Mitglieder inkl. Bürgermeister nahmen sich gut eine Stunde zeit für unsere Präsentation. Es gab eine sehr positive Diskussion und wir haben noch einige Hausaufgaben für die endgültige Entscheidung bekommen.
Diese werden wir in den nächsten Wochen mit Hochdruck angehen! Es sieht gut aus …

 

+++ Update 29.03.2014

Hier mal unser aktueller Planungsstand. Nachdem es kein gemeisames Projekt mit dem Tennisverein geben wird, werden wir uns nun voll und ganz auf unsere Bahn incl. Infield konzentrieren. Der für uns optimale Standort ist gefunden, auch wenn wir dafür unser Skatehaus umsetzen müssen. In den kommenden drei Wochen wird das Gelände vermessen und die Detailplanung incl. erster Kostenschätzung erstellt. Ziel ist es, die vom Gemeinderat geforderten Unterlagen bis Ende April fertig zu haben.

03-2014-Bahn-V08
Bahnprojekt TSuGV – Variante 8

+++ Update 01.06.2014

Es ist einiges passiert in den letzten 2 Monate und wir haben nun wohl den Durchbruch für unser Projekt geschafft: Die Gemeinde hat uns zwei Grundstücke in Aussicht gestellt und wir müssen nun entscheiden. Eines davon bietet sogar die Möglichkeit eines kuppierten Außenkurses. Dies wäre sicherlich für unsere Erwachsenen und Breitensportler eine tolle Möglichkeit, auch mal auf einem Straßenkurs ohne Autos zu trainieren.

Im Juni werden wir nun beide Varianten untersuchen und uns dann für eine entscheiden. In Sachen Finanzierung gibt es ebenfalls tolle Neuigkeiten. Wir haben bereits zusagen über 18.500€ als Darlehn. Zusätzlich sind wir in engem Kontakt mit einigen Sponsoren.

Sobald die neue Planung vorliegt, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.

+++ Update: 02.07.2014

Bahn neben Stadion - V9
Bahn neben Stadion – V9
Bahn auf Gelände Schrebergärten - V10
Bahn auf Gelände Schrebergärten – V10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.