Tolle Erfolge bei der Süddeutschen

Bei widrigsten Bedingungen machte sich am Freitag eine Delegation des Großbettlinger  Speedskater Nachwuchses samt Eltern und Betreuer auf den Weg zu den Süddeutschen Meisterschaften im Inline Speedskating nach Homburg/Saar. Nachdem die Zimmer in Kirkel nahe Homburg bezogen wurden,  ging es am Abend noch auf die Bahn um einen ersten Eindruck zu gewinnen, da die Strecke für die meisten TSuGV Skater Neuland war.

Als am Samstagmorgen die ersten Läufe gestartet wurden war die Strecke fast vollständig abgetrocknet und so konnten bei besten Bedingungen  spannende und schnelle Rennen erwartet werden. Begonnen wurde mit Geschicklichkeitparkur und ab Kadetten mit Einzelsprint, so hatte man eine erste Standortbestimmung und konnte sich auf die folgende Rundenrennen vorbereiten.

Saskia Kotz(Schüler C) kam mit der Strecke sehr gut zurecht und durfte mit zweimal Platz 2 und einmal Platz 3 an diesem ersten Wettkampftag mehrmals zur Siegerehrung schreiten. Joana Freudenschuß und Julia Clauß(beide Schüler A) mussten in Ihren Läufen sich einer harten Konkurrenz erwehren, konnten sich immer wieder im vorderen Mittelfeld einreihen und nur im entscheidenden Schluss Sprint mussten beide abreißen lassen, wobei Julia auch schon mal eine gewisse Härte der Gegner zu spüren bekam. Franziska Dimster (Kadetten) konnte immer wieder lange das Tempo mitgehen, musste gegen Rennende  die Führenden ziehen lassen, konnte aber mit Ihrer Leistung zufrieden sein.  Bei den Schüler B starteten Nadine Clauß und Lisanne Freudenschuß, im teilnehmerstärksten Feld hatten Sie allerdings einen schweren Stand, trotz konstanter Leistung reichte es im Endklassement diesmal nicht unter den ersten 10.

Am zweiten Wettkampftag standen die restlichen Läufe an bei denen sich Joana und Franziska  nochmals verbesserten und jeweils mit den 5. Plätzen Ihre besten Resultate erzielten, Saskia festigte mit Rang 4 im letzten Rennen  Ihren Podest Platz und durfte zur Abschluss Siegerehrung , bei der Sie für Gesamtplatz 2 bei Schüler C mit Pokal geehrt wurde. Im Gesamtklassement belegte Franziska Dimster und Joana Freudenschuß jeweils Rang 6, Julia Clauß Rang 8, Nadine Clauß wurde 12. Und Lisanne Freudenschuß belegte Rang 14.

Bemerkenswert an diesem Wochenende war auch die  Zusammenarbeit mit Bernhäuser Skater und Betreuer. Es schweißte sich eine  tolle Truppe zusammen, man feuerte sich gegenseitig an, litt und tröstete sich, wenn es mal nicht so lief. Man half sich gegenseitig und freute sich über Erfolge der anderen Mannschaft. Ein nachhaltiges Erlebnis!

Artikel: Thomas Kotz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.